Ziele setzen und erreichen – Gewusst wie

15. Mai '18 Lesezeit 4 Min.

Wie werde ich in der Schule besser? Wie lerne ich Neues? Wie erlange ich mehr Selbstvertrauen? Die Antwort auf all diese Fragen lautet: Setzte dir ein klares Ziel und versuche es zu erreichen. Wichtig ist, dass es dein Ziel ist und nicht das deines Mitschülers. Du wirst nicht eines Morgens aufwachen und all deine Ziele verwirklichen sich von selbst. Deshalb ist es an der Zeit, nicht mehr in Wunschträumen zu schwelgen, sondern die Ärmel hochzukrempeln. Du willst etwas erreichen, aber weißt nicht wie? Hier geben wir dir Tipps, wie du deine Ziele richtig setzt und am besten erreichen kannst.

Titelbild: Ziele setzen und erreichen

Was sind Ziele eigentlich?

Ziele sind nichts anderes als geplante Vorhaben, die dir dabei helfen, deine Energie gezielt auf eine bestimmte Aktivität zu fokussieren. Ziele setzen und auch erreichen ist daher eine wichtige Kernkompetenz, die du unbedingt können musst. Das ist nicht nur für den Erfolg in der Schule wichtig, sondern beispielsweise auch beim Sport. Erreichte Ziele führen zu mehr Selbstbewusstsein, verbessern deinen Lernprozess und führen dadurch zu besseren schulischen Leistungen und machen glücklich.

Werde dir über dein Ziel im Klaren

Nimm dir Zeit und denke darüber nach, welches Ziel das Richtige für dich ist. Stelle dir selbst folgende Fragen: "Was muss ich ändern, um mein Ziel zu erreichen?“ und „Was hindert mich daran?“ Wenn du die Antwort gefunden hast, wird dir dein Ziel plötzlich ganz klar sein. Entscheidend ist, dieses so präzise wie möglich zu formulieren. Denn du wirst dein Ziel nicht erreichen, wenn diese nicht detailliert genug sind z.B. „Ich möchte gute Noten in der Schule!“ Besser sind klar formulierte Ziele wie: „Ich möchte mich im Fach Englisch bis zum Halbjahreszeugnis von der Note 3 auf 2 verbessern, indem ich mir einen Lernplan erstelle. Dort kann ich abhacken, ob ich meine Übungszeiten eingehalten habe.“

Mach deine Ziele sichtbar

Verliere deine Ziele nie aus den Augen. Helfe deinem Gedächtnis selbst auf die Sprünge und notiere deine Ziele auf kleine Zettel, die du in Sichtweite aufhängst. Das kann die Zimmertüre, Fenster und auch Computer-Bildschirm sein. Schreibe sie möglichst groß und fett, sodass du dein Ziel nicht übersehen kannst.

Richtig Ziele setzen mit der Smart-Formel

Um dir bei der Formulierung deiner Ziele Hilfestellungen zu geben, gibt es das Prinzip „SMARTe Ziele“. Das ist die non-plus-ultra-Formel, um deine Ziele richtig zu bezeichnen. Wichtig ist, dass alle fünf Punkte notwendig sind, um dein Ziel so präzise wie möglich zu formulieren.

  1. Spezifisch

    Ziele müssen eindeutig definiert sein z.B. ich möchte in Mathematik besser werden.

  2. Messbar

    Ziele müssen kontrolliert werden können z.B. ich möchte mich von Note 3 auf 2 verbessern.

  3. Akzeptiert

    Ziele müssen attraktiv sein und bei Erreichung ein Glücksgefühl auslösen. Erstelle einen Lernplan mit der passenden Lernstrategie, wo du deinen Lernfortschritt beobachten kannst.

  4. Realistisch

    Ziele sollten eine Herausforderung darstellen, müssen aber realisierbar sein.

  5. Terminiert

    Ziele müssen mit einem fixen Datum festgelegt werden z.B. ich möchte bis zu meinem Jahreszeugnis mein Ziel erreicht haben.

Jetzt Fan werden

Bewertung

4,3 von 5 Sternen (12 Bewertungen)
Mit wie vielen Sternen bewertest du diesen Artikel?

Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
  1. Tipps
  2. Ziele setzen und erreichen – Gewusst wie